Archiv-2016

 

2015 - 2014 - 2013 - 2012 2011 - 2010

 

 

Männerfrühstück am Samstag, 3. Dezember 2016

 

Das nächste Männerfrühstück findet am Samstag, 3. Dezember 2016 wieder

um 9.30 Uhr im Gasthaus zur Post statt.

 

„14 Jahre Männerfrühstück Ladbergen – Rückblick und Zukunft“

 

Wie fing alles an ? Rückblick auf die verschiedenen Vorträge und Referenten.

 

Wie geht es weiter?

Ist ein Männerfrühstück noch zeitgemäß ?

Welche inhaltlichen Ziele sollen angesprochen werden?

 

Diese und andere Themen stehen zur Diskussion. Die Moderation hat dankenswerter Weise Wolfgang Schoppenhorst, Ladbergen, übernommen.

 

Die Veranstaltung beginnt mit einem gemeinsamen Frühstück um 9.30 Uhr

im Gasthaus zur Post in Ladbergen

 

Das Männerfrühstück ist eine Initiative engagierter Christen der evangelischen und katholischen Kirchengemeinden in Ladbergen.

Eingeladen sind Männer aller Altersgruppen, die bewusster leben wollen und sich mit anderen über Probleme des Alltags und des Miteinander Umgehen austauschen möchten.

Es wird herzlich eingeladen, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

Auf Wunsch wird auch eine Kinderbetreuung angeboten. Hierfür ist allerdings eine Anmeldung unter Telefon 05485/ 9393-0 ( Gasthaus zur Post ) notwendig.

 

GH/ 25. November 2016

 

 

Reinhard Ruschinzik

verstorben am 29.9.2016

Wir trauern um Reinhard Ruschinzik. Er ist überraschend am 29.9.2016 verstorben. Über 27 Jahre hat er Gottesdienste in unserer Kirche aufgenommen und die Aufnahmen zu alten oder kranken Menschen in unserer Gemeinde gebracht. Zudem saß er jeden Sonntagmorgen auf der Empore neben der Orgel und hat von dort aus die Mikrophonanlage gesteuert.

Wir sind dankbar für alles, was er den Menschen in unserer Gemeinde gewesen ist und hoffen, dass er nun schauen darf, was er geglaubt hat.

Das Presbyterium der Ev. Kirchengemeinde Ladbergen

D. Philipps, Pfr.in und Vors.

 

Bibelseminar für die Gemeinde

Im Herbst beginnt ein neues Bibelseminar. Nachdem im vergangenen Winter die sog. Geschichtsbücher des Alten Testamentes gelesen und besprochen worden sind, geht es diese Mal darum, die prophetischen Bücher in ihren wichtigsten Texten zu lesen und den Lesestoff persönlich (im Selbststudium) und gemeinschaftlich (in der Seminargruppe) zu verarbeiten. Dazu steht in Form von Lektionsblättern für jeden Lernschritt Begleitmaterial zur Verfügung. Es zeigt, wie die vorgeschlagenen Bibeltexte gelesen, verstanden und angeeignet werden können.

Es wird von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Bibelseminars erwartet, dass sie auf jede Veranstaltung hin rund 15 Kapitel eines biblischen Buches lesen. Auf diese Weise werden sie in den 6 Lektionen durch die wichtigsten Texte hindurchgeführt.

 

Zum Bibelseminar sind alle – mit oder ohne Vorkenntnisse – herzlich eingeladen.

Das Bibelseminar findet montags

von 20.00 Uhr bis ca. 21.30 Uhr

im Ev. Gemeindehaus, Lenhartzweg 8, in Ladbergen statt.

Zum Bibelseminar kann sich bis zum 21. Oktober 2016

bei Pfarrer i.R. Günter Struck

(Tel. 05485 833520; E-Mail: gug.struck@t-online.de)

angemeldet werden.

Zum Seminar sind selbst mitzubringen:

1 Bibel (Lutherübersetzung oder Gute Nachricht)

1 DlN A 4 - Ringbuch

 

Termine:

07.11.16

Geschichtlicher Überblick

Amos und Hosea

21.11.16

Micha und Erster Jesaja (Kap. 1-39)

05.12.16

Jeremia

19.12.16

Hesekiel (Ezechiel) und Zweiter Jesaja (Kap. 40 - 55)

16.01.17

Dritter Jesaja (Kap.56 - 66), Haggai und Sacharja

30.01.17

Zusammenfassung: Prophetie im Alten Testament

 
Herzliche Einladung zum Dinnerkonzert
am 17.09.16 in der Lönshalle in Ladbergen

 

Einladung zum Frauenfrühstück
 
am Mittwoch, 29.06.2016 um 9.15 Uhr im ev. Gemeindehaus in Ladbergen, Lenhartzweg 10
 
Pfarrerin Vera Gronemann, die Frauenbeauftragte des Kirchenkreises Tecklenburg wird über die Psalmen
 und deren Bedeutung für unser Leben referieren. 
Wir staunen immer wieder über die Aktualität dieser alten Texte. Das, was unsere Seelen heute bewegt 
unterscheidet sich wenig von den Themen die die Menschen damals beschäftigten. 
In diesem Sinne freuen wir uns auf einen inspirierenden und ermutigenden Vormittag, ein leckeres 
Frühstück und anregende Gespräche.
Zur besseren Organisation bitten wir um Anmeldung bei Antje Möller 05485/831293 oder per mail s.o.
 
Herzliche Grüße und hoffentlich bis Mittwoch,
das Frauenfrühstücksteam in Ladbergen

 

Reformation

und Eine Welt

 

„Weite wirkt“

6. – 8. Mai

Halle/Westf.

www.weite-wirkt-festival.de

 
Männerfrühstück

am Samstag, 19. März 2016

um 9.30 Uhr

im Gasthaus zur Post.

 

Das erste Männerfrühstück in diesem Jahr findet am Samstag, 19. März um 9.30 Uhr im

 Gasthaus zur Post statt.

 

Als Referenten für dieses Frühstück konnte Wolfgang Schoppenhorst, von der

KICK Consulting GmbH, Ladbergen gewonnen werden.

 

Sein Thema:

Der Trend, die Lust, der Wahn zur Selbstoptimierung?

 

Es vereinen sich zwei große Trends unserer Zeit: der Wunsch nach menschlicher Perfektion mit

dem Glauben an die Segnungen digitaler Technologie.

New York Times ( Gary Wolf ): „Normalerweise schlägt man einfach nur wild um sich beim

Versuch, etwas in seinem Leben zu verändern. Beginnt man aber, verlässliche Daten über sich

selbst zu sammeln, ändert sich vieles.“

 

Langsam und stetig erreicht die Bewegung das alte Europa, die vor sechs Jahren im Silicon

Valley ( Kalifornien ) ihren Ausgang nahm. „Quantified Self – Selbsterkenntnis durch Zahlen“

 nennt sie sich.

 

Wir wollen an dem Vormittag auf das Phänomen schauen, die Praxis beleuchten,

die Interessen des Kapitals diskutieren und das Thema etwas philosophisch betrachten.

Mir begegnet seit einigen Jahren ständig und stetig zunehmend dieser Typus ( und das weltweit )

 in meinem Berufsalltag.

 

Die Veranstaltung beginnt mit einem gemeinsamen Frühstück um 9.30 Uhr

im Gasthaus zur Post in Ladbergen

 
Frauenfrühstück
Die Organisatoren des Frauenfrühstücks laden alle interessierten Frauen
am Mittwoch, dem 3. Februar,
zu ihrer ersten diesjährigen Veranstaltung
ins evangelische Gemeindehaus am Lenhartzweg ein.
Das Frühstück beginnt um 9.15 Uhr und wird gegen 11.30 Uhr beendet sein.
 
„Keine Angst vor Ängsten“ oder „Weniger Angst - mehr vom Leben“ - ,
 
so lautet das Thema des Vortrages, den Dr. Marie-Theres Leetz, Ärztin der LWL-Klinik
 Lengerich, den Besucherinnen im Laufe des Vormittages präsentieren wird. Medienberichten 
zufolge gibt es immer mehr Menschen, die unter anhaltenden Ängsten leiden.
 
Wie kann das sein in unserer westlichen, von Frieden, Sicherheit und Wohlstand geprägten 
Welt? Angst beschränkt sich heute keineswegs nur auf tatsächliche Bedrohungssituationen. 
Nach statistischen Erhebungen durch Angstforscher sind immer mehr Menschen von 
krankhaften Ängsten betroffen. Wie ist das möglich? Im Verhältnis zur Bevölkerungszahl war es
 früher für den Einzelnen sehr viel wahrscheinlicher als heute, im Krieg umzukommen, auf der 
Straße erschlagen zu werden, in Sklaverei zu enden oder vom Mob gelyncht zu werden. Nur 
bekommen wir heute durch die Medien das Schlechte , Böse und Gewalttätige ständig und 
ununterbrochen vor Augen geführt.
 
Wo liegt die Grenze zwischen der zur Vorsicht mahnenden, klugen Angst und der lähmenden 
Angst? Durch ein besseres Verständnis der körperlichen und psychischen  Prozesse im Rahmen
von Panikstörungen und durch das Vermitteln von Strategien zur schrittweisen Angstbewältigung
 werden an diesem Vormittag hilfreiche Möglichkeiten zur Angstreduktion aufgezeigt.
In einer konkreten Übung können die Besucherinnen außerdem ihre eigene Körper-
wahrnehmung erfahren und Stress abbauen. "
 
Anmeldungen an antjemoeller8@arcor.de oder telefonisch 05485/831293