Archiv-2015

 

2014 - 2013 - 2012 2011 - 2010

 

 

6. Dezember

 

Orgelkonzert für Kinder und Erwachsene

„Orgelmaus“

mit Petra und Edwrin Kohnhorst

15.30 Uhr Ev. Kirche

 

Die Orgelmaus „Charly“ lädt die kleinen und großen Besucher dazu ein, unsere Orgel in der Ladberger Kirche zusammen mit unserem Organisten Edwrin Kohnhorst zu erkunden.

Die Kinder erhalten bei diesem Konzert in lockerer Weise Einblick in klangliche Besonderheiten und grundlegende technische Funktionsweisen der Orgel.

Vor allem aber wird ihnen die Vielfältigkeit und Unterschiedlichkeit von Orgelmusik vermittelt: Orgelmusik ist nichts Langweiliges, sondern kann Freude und Spaß machen, kann feierlich, aber auch fröhlich klingen.

Auch die Erwachsenen, die die Kinder begleiten, werden sicher viele neue Informationen erhalten.

Im Anschluss sind alle zu Kaffee, Tee und Knabbereien eingeladen. Auch dürfen die Kinder selbst in die Tasten greifen, vielleicht befindet sich ja ein Nachwuchstalent unter den Besuchern.

Der Eintritt ist frei. Es wird um eine Spende gebeten.

 

Auf Ihr/Euer Kommen freuen sich

Petra und Edwrin Kohnhorst

 

 

 

Bibelseminar

mehr…

 

 

Einladung zum Gottesdienst am Reformationstag

mehr …

 

 

Männerfrühstück am Samstag, 5. September 2015

 

Das nächste Männerfrühstück findet am Samstag, 5. September 2015

um 9.30 Uhr im Gasthaus zur Post statt.

 

Mercy Ships

Gastredner beim 3. Frühstück in diesem Jahr ist Heinfried Meyer.

Er berichtet über seine ehrenamtliche Mitarbeit auf dem Hospitalschiff „Africa Mercy“ in 2011 und 2013.

 

Mercy Ships ist eine internationale christliche Hilfsorganisation, die das Ziel verfolgt, weltweit den Zugang zu medizinischer Versorgung zu verbessern und Menschen Hoffnung und Heilung zu bringen. Insbesondere möchte Mercy Ships Menschen Hilfe bringen, die durch entstellende und behindernde Krankheiten, vielfach verstärkt durch extreme Armut zu Ausgestoßenen ihrer Gesellschaft geworden sind. Mercy Ships betreibt das größte private Hospitalschiff der Welt, die Africa Mercy, mit einer ständigen Besatzung von über 400 ehrenamtlichen Mitarbeitern.

 

In Zusammenarbeit mit regionalen und internationalen Partnern bringt Mercy Ships umfassende Unterstützung in Entwicklungsländer, um jedem Menschen medizinische Versorgung zugänglich zu machen. Seit 1978 konnte Mercy Ships mehr als 2,5 Millionen Menschen unmittelbar helfen.

Mercy Ships wurde 1978 von Don Stephens in Lausanne gegründet.

Die Arbeit von Mercy Ships finanziert sich in erster Linie durch private Spenden.

 

Die Veranstaltung beginnt mit einem gemeinsamen Frühstück

um 9.30 Uhr im Gasthaus zur Post in Ladbergen.

 

Das Männerfrühstück ist eine Initiative engagierter Christen der evangelischen und katholischen Kirchengemeinden in Ladbergen.

Eingeladen sind Männer aller Altersgruppen, die bewusster leben wollen und sich mit anderen über Probleme des Alltags und des Miteinander Umgehen austauschen möchten.

Es wird herzlich eingeladen, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

Auf Wunsch wird auch eine Kinderbetreuung angeboten. Hierfür ist allerdings eine Anmeldung unter Telefon 05485/ 9393-0 ( Gasthaus zur Post ) notwendig.

 

Günther Haug

 

 

 

28. Mai

Konzert mit einem Namibianischen Chor „Thlokomela

19.00 Uhr im Rathaus

im Zusammenhang mit dem „Rudelsingen“ des „Chorios“ MGV Ladbergen

 

Thlokomela“ nennt sich eine Musikgruppe aus einem Vorort der namibischen Hauptstadt Windhoek. Auf Einladung des Evangelischen Kirchenkreises Tecklenburg kommen einige der Mitglieder nun nach Deutschland. Sie geben Konzerte und Workshops, unter anderem in Lengerich und Ladbergen.

Die Musiker wollen sich mit ihren Liedern und Tänzen für eine faire und gerechtere Welt einsetzen. Sie machen auf die Armut im Windhoeker Vorort Okahandja Park aufmerksam, bleiben dabei aber nicht stehen. Wie kann man Kraft tanken für einen sonst aussichtslosen Alltag in einer Wellblechhütten-Siedlung? Woran soll man glauben, wenn ringsum Resignation herrscht? Warum soll man zur Schule gehen, wenn bei der Abschlussprüfung doch die Hälfte durchfällt und die Jugendarbeitslosigkeit bei über 50 Prozent liegt? Fragen wie diese werden thematisiert.

Vor Ort haben die Mitglieder eine Lösung gefunden, indem sie fast täglich zusammenkommen, um Kindern und Jugendlichen bei den Hausaufgaben zu helfen und sie auch mit Essen zu versorgen. Erst danach öffnet sich die Musikschule: Mal lautstark, mal nachdenklich lassen sich die Töne der „Thlokomela Brass Band“ hören. Da gibt es südafrikanischem Swing, manchmal aber auch ein „Ännchen von Tharau“.

Termine in Lengerich und Umgebung:

► Donnerstag, 28. Mai: 19 Uhr Konzert im Rathaus in Ladbergen

► Samstag, 30. Mai: 10 bis 16 Uhr musikalischer Workshop in der evangelischen Kirche in Hohne

► Sonntag, 31. Mai: 10.30 Uhr Partnerschaftstag in der Kirche Hohne, Gottesdienst, namibisches Essen, Mitmachmöglichkeit, Informationen und Kaffeetrinken

► Freitag, 12. Juni bis Sonntag, 14. Juni: Afrikadorf für Jugendliche, Johanneskirche in Lengerich, nähere Informationen bei Pfarrer Harald Klöpper, Telefon: 05481/ 2455.

 

 

 

9. Mai 2015

Männerfrühstück

Das nächste Männerfrühstück findet am Samstag, 9. Mai 2015

um 9.30 Uhr im Gasthaus zur Post statt.

 

Über das Thema: Un(Recht) : Menschenhandel und moderne Sklaverei in der heutigen Zeit – und was wir dagegen tun können“

referiert Dietmar Roller, Vorstandsvorsitzender INTERNATIONAL JUSTICE MISSION

DEUTSCHLAND e.V.

 

IJM Deutschland e.V. ist der deutsche Zweig der internationalen Menschenrechts-

organisation International Justice Mission ( IJM ), die sich in 11 Partnerländern

in Asien, Afrika und Lateinamerika für die Rechte der Opfer von Menschenrechtsverletzungen einsetzt.

 

IJM befreit weltweit Opfer aus Sklaverei, aus Schuldknechtschaft,

aus Zwangsprostitution, aus sexueller Gewalt, aus Menschenhandel.

IJM kämpft gegen Versagung staatsbürgerlicher Rechte, Polizeigewalt, illegale

Inbesitznahme von Grundeigentum, rechtswidrige Inhaftierung und andere Formen

von Gewalt gegen arme Menschen.

 

Die Veranstaltung beginnt mit einem gemeinsamen Frühstück um 9.30 Uhr

im Gasthaus zur Post in Ladbergen

 

Das Männerfrühstück ist eine Initiative engagierter Christen der evangelischen und katholischen Kirchengemeinden in Ladbergen.

Eingeladen sind Männer aller Altersgruppen, die bewusster leben wollen und sich mit anderen über Probleme des Alltags und des Miteinander Umgehen austauschen möchten.

Es wird herzlich eingeladen, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

Auf Wunsch wird auch eine Kinderbetreuung angeboten. Hierfür ist allerdings eine Anmeldung unter Telefon 05485/ 9393-0 ( Gasthaus zur Post ) notwendig.

 

 

 

Passionsandachten 2015

 

Auch in diesem Jahr finden die Passionsandachten in der Ev. Kirche

im Rahmen der Fastenaktion der evangelischen Kirche statt.

 

Sie laufen unter dem Motto: Du bist schön! – 7 Wochen ohne Runtermachen.

 

Alle Interessierten sind eingeladen, an folgenden Tagen darüber nachzudenken, wie wir uns im Alltag gegenseitig respektieren können, wie wir uns gegen Mobbing wehren können und wie wir die Schönheit in jedem einzelnen Menschen entdecken können:

 

20.2. – Du bist wunderbar gemacht! (Pfr. Göldner)

27.2. – Du bist ein Talent! (Pfr.i.R. Struck)

13.3. – Du bist schön! (Pfr. Altekrüger)

20.3. – Du bist Gottes Ebenbild! (Pfr. Altekrüger)

27.3. – Du bist schöner als der, zu dem du dich machst! (Pater Hürter und Pfr. Göldner)

 

Die Passionsandachten beginnen jeweils um 18,30 Uhr.

 

 

 

 

Gottesdienst

am 6. März um 17.00 Uhr

im Ev. Gemeindehaus

 

 

 

14. Februar

Frauencafé

Am kommenden Samstag, 14.02. findet wieder ein Frauencafe im evangelischen Gemeindehaus in Ladbergen, Lenhartzweg 10, statt. 
Zwischen 15 und 17 Uhr erwartet uns, neben selbst gebackenem Kuchen ein abwechslungsreicher Bericht von Udo Stolte, dem Vorsitzenden der Hilfsorganisation "Shelter Now Germany" (siehe www.shelter.de). 
Er wird über die aktuelle Situation in Afghanistan informieren, einige Projekte der Organisation vorstellen und uns darüber hinaus auf vielfältige Weise die afghanische Kultur nahe bringen.
 
Wie immer ist der Eintritt frei. Wir möchten uns allerdings gemeinsam mit dem Männerfrühstück, bei dem Herr Stolte vormittags spricht, an einem Brunnenbauprojekt beteiligen, über das wir im Laufe des Nachmittags genauer informiert werden. 
 
Anmeldungen nehme ich gerne per Mail oder unter Tel. 05481/831293 entgegen. 
Außerdem würden wir uns noch über einige Kuchen freuen, auch bitte nach Absprache unter o.g. Telefonnummer.
 
Sicher wird es ein besonderer Nachmittag - und natürlich sind auch Kurzentschlossene herzlich willkommen!
 
Das Frauenfrühstücksteam

 

 

 

14. Februar

Männerfrühstück

Das erste Männerfrühstück im neuen Jahr findet am Samstag, 14. Februar

um 9.30 Uhr im Gasthaus zur Post statt.

 

Als Referenten für dieses Frühstück konnte Udo Stolte, Vorsitzender von

Shelter Now Germany e.V. gewonnen werden. ( www.shelter.de )

Das englische Wort „shelter“ für „Schutzdach“ oder „Zuflucht“ steht für

die Philsophie dieser Hilfsorganisation: Christliche Nächstenliebe bedeutet

den Ärmsten Essen und Trinken zu geben und ein Dach über dem Kopf.

Seit fast 30 Jahren leistet Shelter Now Germany e.V. humanitäre Hilfe in

Afghanistan und Pakistan: Nothilfe für Kriegsflüchtlinge und Erdbebenopfer,

Wiederaufbau in Afghanistan und langfristig angelegte Entwicklungsprojekte.

 

Herr Stolte referiert über die Frage: „Was machen wir eigentlich in Afghanistan?“

 

Die Veranstaltung beginnt mit einem gemeinsamen Frühstück um 9.30 Uhr

im Gasthaus zur Post in Ladbergen

 

Das Männerfrühstück ist eine Initiative engagierter Christen der evangelischen und katholischen Kirchengemeinden in Ladbergen.

Eingeladen sind Männer aller Altersgruppen, die bewusster leben wollen und sich mit anderen über Probleme des Alltags und des Miteinander Umgehen austauschen möchten.

Es wird herzlich eingeladen, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

Auf Wunsch wird auch eine Kinderbetreuung angeboten. Hierfür ist allerdings eine Anmeldung unter Telefon 05485/ 9393-0 ( Gasthaus zur Post ) notwendig.

 

 

 

Zur gemeinsamen Geburtstagsfeier waren die Senioren und Seniorinnen (70 Jahre und älter) der Ev. Kirchengemeinde ins Ev. Gemeindehaus eingeladen. Mit der Gruppe UHUS unter Leitung von Pfr. Dr. Reinhold Hemker, Elte, gab es einen „spritzigen“ Nachmittag. Die Senioren haben bereitwillig mitgesungen und geschunkelt und sich mit der Liedersammlung der UHUS bestens unterhalten gefühlt. Herr Hemker sammelte für Namibia, und alle haben gerne gegeben.

 

Lollipops

 

Die Lollipops haben sich aus dem Jugendsingkreis Ladbergen heraus entwickelt. Nach dem in dem Jugendchor das Mitgliedsalter immer geringer wurde und sich zu einem Kinderchor geformt hatte, sollte auch ein kindgerechter Name gefunden werden: „Lollipops“.

Im April 2010 hat Ines Barkmann die Chorleitung des damals noch eingetragenen Vereins übernommen. Auch damals schon mit der Vision die chorische Nachwuchsarbeit in Ladbergen zu stärken und einen Jugendchor zu formieren. Dies schreitet in den letzten vier Jahren immer weiter voran und konnte durch die Übernahme des Kinderchores unter das Dach der ev. Kirchengemeinde im Jahr 2011 auf finanziell sichere Beine gestellt werden.

 

 

C:\Users\Ines\Pictures\Lollipops\Sommerkonzert-der-Kinder-und-Jugendchoere-Mit-Musik-in-die-Sommerferien_image_630f_420f_wn.jpg

 

Lollirocks

Um den älter werdenden Sängern gerecht zu werden gibt es seit 2013 die Gruppe Lollirocks. Hier singen Kinder der 5.+6. Klasse Chart-Hits, Popklassiker und moderne Lobpreissongs bzw. Gospel. Als Vorstufe zu den PraiseTunes kann hier auch englisch gesungen werden und die Stimmbildung altersgerecht erklärt werden.

Diese Gruppe zählt aktuell 8 Kinder. Im Sommer werden 3 Lollipops hochwachsen, jedoch ist auch hier das Ziel die Gruppe mindestens zu verdoppeln. Dazu ist ein Workshoptag mit Übernachtung im Frühsommer in Planung, zu dem ehemalige KU3 Kinder persönlich eingeladen werden und der über Plakate und in der Zeitung beworben wird.

 

C:\Users\Ines\Pictures\Lollipops\7.7.13 - Lollirocks Freilichtbühne\DSCI0080.JPG

Die Lollirocks bieten den Kindern, die gerade auf die neue Schule gewechselt sind, eine Konstante, in der sie ohne Leistungsdruck singen dürfen und dennoch mit dem Gefühl nachhause gehen: heute haben wir wieder was dazu gelernt… Singen und Bühnenpräsenz stärken das Selbstbewusstsein und ermöglichen Gefühle auszudrücken oder zu kanalisieren, für die in diesem Alter die Worte fehlen.

 

 

 

Lollipops-Minis:

Kindergartenkinder im Alter von 4-6 Jahren treffen sich montags von 15-15.45h im ev. Gemeindehaus. Kindgerechtes Singen wird den Kleinen durch Stimmbildungsgeschichten und Bewegungslieder auf spielerische Art und Weise beigebracht. Aktuell zählt die Gruppe 12 Kinder. Bei gemeinsamen Weihnachtsfeiern, Sommerfesten und Ausflügen lernen sich die Familien untereinander kennen und werden auch Geschwisterkinder in das Chorleben mit einbezogen. Hier gibt es auch immer wieder die Möglichkeit gemeinsam zu singen und so die Lieder des Chores in die Familien zu tragen.

Das gemeinsame Singen im Chor fördert schon bei den ganz kleinen wichtige Kompetenzen: Auf einander hören und Acht geben, sich selbst und seine Gefühle ausdrücken, motorische Fertigkeiten, Unterstützung der Sprachentwicklung, Selbstbewusstsein, uvm.

Durch die Lieder und Geschichten wird den Kindern auch Raum geboten um den christlichen Glauben kennen zu lernen und in der Musik oder beim Mini-Gottesdienst zu feiern.

 

Lollipops-Grundschulkinder

Dienstags von 16.30-17.15h finden sich sangeslustige Grundschüler im Gemeindehaus ein. In den letzten 4 Jahren hat sich eine feste Gruppe entwickelt die mit viel Freude und Kontinuität bei der Sache ist. Der Nachwuchs kommt aus der Mini-Gruppe oder durch Aktionen, wie dem Weihnachtsmusical oder Projekttagen. Aktuelle singen 17 Kinder in dieser Gruppe. Schön wäre es die Gruppe langfristig zu verdoppeln, da durchaus 30 Kinder in einer Chorgruppe singen können. Sicher trägt die Arbeit mit den Kindergartenkindern zu einer langfristigen Nachwuchsbildung bei, ein Zugehen auf die Grundschule ist jedoch auch in Planung.

In dieser Gruppe ist eine Mischung aus „coolen“ Kirchenliedern und aktuellem Kinderliedgut sowie alten Kinderchorklassikern aber auch Volksliedern kennzeichnend. Durch die Call- an Responsemethode des JEKISS-Konzepts (Jeden Kind seine Stimme, Münster) lernen die Kinder sehr schnell Texte und Melodien und entwickeln auch ein Gehör für die richtigen Töne. Es gibt keine Auswahl. Das heißt, dass auch sogenannte „Brummer“ nicht zu hören bekommen, dass sie nicht singen können sondern weiter mitsingen und durch gezielte Übungen in die Kopfstimme geführt werden.

 

C:\Users\Ines\Pictures\Lollipops\Weihnachtsmusical 2012\P2280548.JPG

 

Auch in dieser Gruppe wird Gemeinschaft großgeschrieben. Ein Jahresausflug, Übernachtungsaktion, Sommerkonzert und bei vielen Kleinigkeiten wird die Chorgemeinschaft gestärkt und die Eltern und Geschwisterkinder mit einbezogen.

Als Chor gestalten wir den Begrüßungs- und Abschlussgottesdienst der KU3-Kinder mit (Konfirmandenunterricht in der 3. Klasse), führen an Heilig Abend ein Weihnachtsmusical auf und treten bei Festen im Dorf oder bei besonderen Anlässen im Seniorentreff auf. Gerne kommen wir für eine Spende auch zu Familienfeiern o.ä.